Aufbau und Struktur des Chores

Der Mädchenchor am Essener Dom wurde 1992 von Raimund Wippermann gegründet und ist seitdem fester Bestandteil der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste am Essener Dom.

Diese Aufgabe erfüllt der Chor gemeinsam mit den Essener Domsingknaben sowie dem Essener Domchor.

Vor-Chor

Im Vor-Chor singen Kinder, die im Vorschulalter oder im 1. Schuljahr sind. Sie werden hier gezielt auf die Arbeit im Chor vorbereitet: Mit Hilfe der Kodály-Methode erhalten sie eine grundlegende Einführung in die Rhythmus- und Melodie-Notation und lernen auf diese Weise, sich in einem Notenbild orientieren und dieses in Ansätzen eigenständig singen zu können. Außerdem werden hier die Grundlagen für eine sinnvolle Stimmbildung gelegt. In der spielerisch angelegten Arbeit lernen die Kinder gleichzeitig, beim Singen aufeinander zu hören und sich in einen musikalischen Zusammenhang einzuordnen.

Nach erfolgreich absolvierter Vor-Chor-Phase werden die Mädchen in einem Gottesdienst im Essener Dom feierlich in den Chor aufgenommen.

B-Chor

Im B-Chor singen Mädchen im Grundschulalter. Aufbauend auf dem in der Vor-Chor-Phase Erlernten erarbeiten sich die jungen Sängerinnen in ihrer B-Chor-Zeit ein kleines Repertoire an geistlicher Musik aller musikalischer Stilistiken, das sie - in der Regel gemeinsam mit den A-Chor-Mädchen - in Gottesdiensten im Essener Dom zu Gehör bringen. Die Fortsetzung der Arbeit mit der Kodály-Methode ist dabei unverzichtbarer Bestandteil des pädagogischen Konzepts und hilft den jungen Sängerinnen sowohl in ihrer Persönlichkeitsentwicklung als auch auf dem Weg zu selbständigem Musizieren.

Parallel zur Probenarbeit erhalten alle Mädchen Einzel-Stimmbildungsunterricht bei Gesangspädagoginnen.

A-Chor

In der Regel mit dem Wechsel von der Grundschule zur weiterführenden Schule rücken die Mädchen in den A-Chor auf. Hier erarbeiten sie alle Stücke, die auch der B-Chor singt; auf Grund der im Laufe der Jahre erworbenen musikalischen Fähigkeiten wird dafür aber nur etwa die Hälfte der Zeit benötigt, die die B-Chor-Mädchen brauchen. In der verbleibenden Zeit arbeiten die Sängerinnen des A-Chores ein umfangreiches, stilistisch sehr breites Repertoire, das von einfachen mehrstimmigen Liedsätzen bis hin zu komplexer Chormusik reicht.

Die Einzelstimmbildung wird fortgesetzt.

Konzertchor

Der Konzertchor besteht aus den älteren Sängerinnen des A-Chores und ehemaligen Sängerinnen, die auf Grund eines auswärtigen Studiums, einer Ausbildung oder eines Arbeitsverhältnisses momentan nicht in der Lage sind, regelmäßig wöchentlich an Chorproben teilzunehmen. Auf diese Weise haben die ehemaligen Sängerinnen weiter die Chance, auf höchstem Niveau Chormusik zu machen, und die älteren Sängerinnen des A-Chores können an Musik herangeführt werden, die für die zahlreichen jungen A-Chor-Sängerinnen momentan noch zu schwer ist.

Der Konzertchor probt nicht regelmäßig wöchentlich, sondern in projektbezogenen Arbeitsphasen. Das Vermögen, die oft sehr virtuosen Stücke des Repertoires zu einem großen Teil mit Hilfe von Übe-Audios zu Hause im Eigenstudium zu erarbeiten, sowie die Fähigkeit, auch sehr komplexe Werke absolut selbständig singen zu können, ist unverzichtbare Voraussetzung für die Mitarbeit und begründet die hohe Qualität dieses Chores.


Zurück zur Übersicht des Chores

Cookie Einstellungen

Erforderliche Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Domkapitel Essen

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Domkapitel Essen

Datenschutz